"Willkommen in meiner psychologischen Praxis
für Lerntherapie!
Als Klinische und Gesundheitspsychologin sowie Lerntherapeutin unterstütze ich
SchülerInnen und StudentInnen
bei der Bewältigung ihrer
Lernprobleme und Lernkrisen."

Mag. Beatrix Höfinger, MA

Was ist Lerntherapie

Die Lerntherapie befasst sich mit Kindern, Jugendlichen, Studenten und Erwachsenen, die einen Weg aus einer Lernkrise suchen.

Lerntherapeuten erarbeiten durch eine genaue Anamnese (dem Erfragen der Lebensgeschichte des Klienten) und mit Unterstützung psychologischer Tests die Ursachen der Lernprobleme heraus und wirken diesen therapeutisch entgegen.

Lerntherapie hat das Ziel, motivationale, emotionale und geistige Ressourcen zu aktivieren, um diese gezielt für sich abrufen zu können.

Wer braucht Lerntherapie?

Eine Faustregel besagt, dass ein Lernproblem nicht länger als 3 Monate anhalten sollte, da es sich sonst manifestiert und sich die Therapie langsamer und schwieriger gestaltet. Oft dauert ein schulisches Problem lange an und es fehlt ein kompetenter, unabhängiger Dritter, der die schulische Situation objektiv betrachtet. Hier ist Unterstützung durch einen Lerntherapeuten gefragt!

Die ersten Schritte der Lerntherapie umfassen:

Abklärung des Lernstandes
Aufzeigen von Rückständen und Defiziten
Erfassen des Lerntyps
Stärkung des Selbstwertgefühls und der Persönlichkeit

Was biete ich an

Ich biete Unterstützung und Beratung bei Lernproblemen aller Art. Der Ablauf der Beratung und Therapie kann in drei Bereiche unterteilt werden:

Anamnese

Zuallererst wird eine genaue Anamnese durchgeführt, die die Entwicklung des Kindes und der Familie von Geburt des Kindes an über Kindergarten und Schule bis zum Kontakt mit dem Lerntherapeuten erfasst.

Diagnostik

Anschließend werden Stärken und Schwächen des Kindes, oft durch psychologische Tests und/oder Verhaltensbeobachtungen festgestellt.

Therapie

Nun wird ein individueller Förderplan erstellt (Therapie) und umgesetzt.

Über mich

Mein Name ist Beatrix Höfinger, geboren 1969 in Wien. Ich bin Pädagogin, Klinische und Gesundheitspsychologin, Lerntherapeutin, Psychagogin und Buchautorin.

Beratungsgespräche sollten Sie immer dann in Anspruch nehmen, wenn Probleme andauern, sie jemanden zum Zuhören oder auch nur Orientierungshilfen brauchen. Viele Eltern oder StudentInnen bedauern, dass sie nicht schon früher eine kompetente Fachkraft konsultiert haben. Da es nie zu spät ist, ist es schwierig, genaue Zeitangaben für das Erstgespräch anzugeben.

Mag. Beatrix Höfinger, MA
Halbgasse 1a
1070 Wien

+43 664 8111 696
beatrix.hoefinger@lerntherapie.at

FAQs

Was ist eine Lernkrise?

Lernkrisen haben die verschiedensten Erscheinungsformen und Ursachen und werden unterschiedlich wahrgenommen. Oft können Kinder aber auch Jugendliche und Erwachsene nicht ihren Möglichkeiten entsprechend den erwünschten Lernerfolg erzielen, trotz großer Mühen und Anstrengungen und vieler Nachhilfestunden.

Was ist die Abgrenzung zur Nachhilfe?

Lerntherapie grenzt sich insofern von der Nachhilfe ab, indem sie unabhängig vom jeweiligen Schulstoff Bewältigungsstrategien für das jeweilige Problem bietet. Die Nachhilfe beschäftigt sich mit Schülern, die aufgrund versäumten Unterrichtes, Faulheit, Schulwechsel, etc. Wissenslücken aufweisen und versucht diese zu schließen.

Wie lange dauert eine Lerntherapie?

In vielen Fällen stellt sich nach rund 10 Sitzungen eine Verbesserung der Problemsituation ein, oft ist eine Begleitung über ein gesamtes Schuljahr notwendig.

Was kostet die Lerntherapie?

Die Kosten für eine Therapiestunde (50 Minuten) betragen 85€.

Wo finden die Therapiesitzungen statt?

In der Regel in meiner Praxis (Halbgasse 1a, 1070 Wien). Gegebenenfalls können die Sitzungen in der eigenen Lernumgebung stattfinden.